Giro Tippspiel 2014

Auch wenn der Blog ein bisschen eingeschlafen ist, so verfolgen der Hase und ich doch unsere „alte“ Tradition des Radsporttippspiels. Dieses Mal war der Giro d’Italia 2014 dran. Und es gab eine Neuerung. Naja keine Neuerung sondern einen neuen Herausforderer. Willkommen im Club Marco ;-). Durch den zusätzlichen Mitspieler wurde der Draft zu Beginn um einiges interessanter. So musste man nicht nur 18 Fahrer für alle Fälle auf der Liste haben, sonder 27. Ich für meinen Teil hatte sogar 62 Fahrer. Nur für den Fall.

Als Neuling durfte Marco die erste Wahl haben (die erwartungsgemäß auf J. Rodriguez fiel). Auch der Hase mit dem Zweitwahlrecht konnte wenig überraschen (Nairo Quintana). Schlussendlich gab es einige Überraschungsfahrer (Zoidl, Preidler, Chicchi) aber es wurden doch fast alle Favoriten gewählt. Das spricht für das geballte Wissen der drei Mitspieler.

Leider hatte Marco großes Pech das seine beiden Favoriten für die Gesamtwertung ( J-Rod) und die Sprintwertung (Kittel) bereits in der ersten Woche aufgeben mussten. Und auch beim Hasen sah es nach 3 Ausfällen in der ersten Woche nicht gut aus.

Am Ende konnte sich der Hase mit Quintana die Gesamtwertung holen, vor Marcos Uran und Rolland. Quintana brachte dem Hasen auch gleichzeitig den Erfolg in der Nachwuchswertung vor Majka (Horst) und Kelderman (Hase). Die Teamwertung und die meisten Etappensiege konnte ich knapp vor Marco gewinnen. So war es auch nicht überraschend, das Bouhanni für mich die Sprintwertung gewann. Die Bergwertung (Quintana) und die rote Laterne(Viviani) gingen ebenfalls an den Hasen. Damit der Neuling nicht ganz leer ausgeht (Marco wurde fast überall guter Zweiter) holte er sich die Sonderwertung. Bei der Sonderwertung wurde getippt, wieviele Fahrer ins Ziel kommen.

Mir hat es wieder mal eine Menge Spaß gemacht und ich freu mich schon auf die Tour mit euch.

Radsport als Tippspiel

Die/der treue Leser/in hat bestimmt schon mitbekommen, dass der Hase und ich Radsportfans sind. Und Es wird wohl auch aufgefallen sein, dass ich ab und an ein bißchen wette. Irgendwann haben wir gedacht, dass könnte man doch mal kombinieren. Angefangen hat es bei der Tour de France (ich glaube 2010). Anfangs hat einfach jeder einen Fahrer genannt der an dem Tag die Etappe gewinnt und der dessen Fahrer näher dran war am Etappensieg hat vom anderen ne Cola bekommen. Leider haben wir es damals noch nicht aufgezeichnet. Aber ich glaube am Ende war es ausgeglichen.

Ein Jahr später haben wir zumindest schonmal ne Liste gepflegt und auf drei Fahrertipps pro Tag aufgestockt. Leider haben wir zu spät angefangen so dass es am Ende 9:9 stand. Einsatz war wieder ne Cola pro Tag. Von 20 Etappen hatte immerhin 11 mal einer von uns den Tagessieger und nur zweimal war der beste Tipp nicht mal in den Tagestopten. Damals hatten wir auch schon sowas wie ein gelbes und grünes Trikot, sowie eine Mannschaftswertung. Die beiden Trikots hab ich, die Mannschaftswertung Herr Hase gewonnen.

Seit 2012 haben wir alle 3 großen Touren mitgenommen und auch den Modus geändert. Vor dem Rennen wählt jeder 9 Fahrer für sein Team aus. Dazu wird am Anfang per Zufallsprinzip ermittelt, wer anfangen darf und dann immer abwechselnd ein Fahrer gewählt. Seitdem gibt es auch zusätzlich noch ne Bergwertung und ne Wertung für den besten Jugendfahrer immer nach Tour de France Regeln. Damit das mal alles dokumentiert ist, hier eine Übersicht der bisherigen Ergebnisse:

  Giro 2012 (nur 11 Etappen)

 

Tour 2012 Vuelta 2012 Giro 2013
Gelbes Trikot (Gesamtwertung) Horst (Nibali) Hase (Wiggins) Horst (Contador) Horst (Nibali)
Grünes Trikot (Sprinter) Horst (Rodriguez) Horst (Sagan) Horst (Rodriguez) Hase (Cavendish)
Weißes Trikot (Nachwuchsfahrer) Hase (Atapuma) Horst (van Garderen) Hase (Uran Uran) Horst (Betancur)
Gepunktetes Trikot (Bergfahrer) Horst (Cunego) Hase (Rolland) Horst (Rodriguez) Horst (Betancur)
Mannschaftswertung Hase Horst Hase Horst
Rote Laterne (schlechtester Fahrer) Horst (Cavendish) Horst (Cavendish) Hase (Dean) Hase (Cavendish)
Etappenerfolge Horst (8 Etappen) Horst (13 Etappen) Horst (18 Etappen) Horst (11 Etappen)

Natürlich läuft unser Tippspiel auch dieses Jahr bei der Tour wieder. Der Einsatz ist allerdings mittlerweile auf ein großes Nüschts geschrumpft. Wer Interesse hat kann sich gerne bei der Vuelta mit uns messen 😀

Die Radsport-Soap

Warum hat eigentlich noch niemand eine Soap oder zumindest eine Doku-Soap über den Straßenradsport gemacht („X-Cycling“ oder „Radeln Tag & Nacht“)?

Da wird der Herr Contador wegen Dopings zu 2 Jahren ohne Rennen bestraft. Da das ganze aber ne Weile gedauert hat, ist er 18 Monate davon aber noch gefahren und muss jetzt nur die 6 Monate bis August aussetzen. Okay er muss das Geld und die Titel zurückgeben. Aber was macht der designierte Tour Sieger 2010, Herr Schleck? Er hat Mitleid und will den Titel eigentlich nicht. Und was macht das Contador Team (mal abgesehen davon, dass se wahrscheinlich nicht wissen, wer dieses Jahr die Tour fahren soll)? Die ham mal so richtig Arschkarte. Herr Conti hat in der letzten Saison 68% der Punkte des Teams (immerhin 26 Fahrer) eingefahren, die dem Team jetzt aberkannt werden. Damit könnte das Team seine ProTour Lizenz für diese Saison verlieren. Aber so genau weiß man das noch nicht.

Vor einigen Jahren haben der Hase und ich mal gewitzelt, dass die deutschen Teams sich doch zusammentun können (Team Milramkomsteinerhof oder so). Ja was haben wir gelacht. Bis zu dieser Saison. Da machen es die anderen einfach mal so und aus RadioShack und Leopard-trek wird NissanRadioLeoTrekPardShack oder so oder dieser gruselige Name Omega-Pharma-Quickstep. Nicht mehr lange und die Fahrer müssen ein Mindestgewicht von 100 kg haben damit der Name aufs Trikot passt.

Ach ja und was macht unser aller Radsportheld Herr Ullrich? Der macht Werbung für ein Haarshampoo („Doping für die Haare“ und so). Eigentlich witzig 😀

Wikileaks 3

Beinahe hätte die Hasenmafia mich davon abgehalten, neue Dokumente zu veröffentlicht. Sie haben mich bombardiert mit Arbeit und Terminen die keine sind. Aber ich lasse mich nicht abhalten. Heute wird aufgedeckt das der Hase nächstes Jahr an der Tour de France teilnehmen will. Das entsprechende „Trainingsprogramm“ hat er bereits aufgenommen.  Es ist nut noch die Frage für welches Team er startet:

Nach der Vuelta ist vor den Diskussionen

So. Die Vuelta ist vorbei, und jetzt geht’s erst richtig los. Da hat doch dieser eine Fahrer gewonnen, der gedopt hat. Die nächste Zeit wird man sicher viel darüber lesen, dass das eine Schande für den Radsport ist.
Was sich diese Fahrer auch denken. Die Veranstalter machen es ihnen doch schon leicht, es gab ja gerade mal vier Zielankünfte der Hors-Kategorie, die meisten Etappen hätte ein normaler Mensch nicht mal ablaufen können, weil die Berge so steil sind. Und sicherheitshalber wurde die Karenzzeit so festgelegt, dass nur mittelgroße Gruppen rausfliegen. Man versteht echt nicht, warum es einen oder zwei Fahrer gibt, die dopen.

Aber solche Dinge wird man demnächst überall lesen können, deshalb mein Vuelta-Fazit in der üblichen Kurzform:

  • Valverde hat gewonnen, ich tipp aber darauf, dass das noch annulliert wird.
  • Sammy Sánchez wäre dann der Sieger, das geht ja nicht. Fahrer von Euskaltel gewinnen nicht, sie scheitern ehrenvoll. Mir kam das Olympia-Ding schon komisch vor. Wird auch annulliert.
  • Dann würde ja mit Cadel Evans der langweiligste Fahrer des Feldes gewinnen! Neeeeeeiiiiin!
  • Greipel ist der neue Sprint-Dominator. Nicht schlecht!
  • Gesink ist in der letzten Woche noch ganz schön durchgereicht wurden. Naja, ist ja noch jung, das sieht sehr hoffnungsvoll aus.
  • Xacobeo Galicia gewinnt die Mannschaftswertung. Wer?
  • David Millar gewinnt das abschließende Zeitfahren! Ach so, Cancellara war schon zu Hause.
  • Bevor die Vuelta vorbei ist, reden alle schon von der WM. Traurig für die dritte große Rundfahrt.

Noch eine Woche Vuelta

Die zweite Woche der Vuelta ist vorbei – und ich habe noch immer nichts davon gesehen. Mein Vuelta-Erlebnis beschränkt sich bislang auf den live-Ticker.

Dennoch, hier mein Fazit zur zweiten Woche:

  • Valverde macht das souverän. Ich denke, sein einziger Gegner für den Gesamtsieg heißt Wada.
  • Schade, dass Gesink diese Form nicht bei der Tour zeigen konnte.
  • Sámmy Sanchez ist wirklich viel zu erfolgreich für jemanden von Euskaltel.
  • Greipel verliert das grüne Trikot am grünen Tisch? Das holt er sich noch zurück!
  • Aaaah! Cunego fährt gar nicht auf Gesamtwertung – dafür erfolgreich auf Siege…
  • Wino hat sich ja ein paar mal kurz gezeigt, aber das kann noch nicht alles gewesen sein!
  • Das Profil sieht echt krass aus. Letzte Woche war ja fast jeden Tag Königsetappe!
  • Evans verliert den Platz auf dem Treppchen wegen eines Hinterraddefekts. Der Reifen war bestimmt wegen Cadels defensiver Fahrweise eingeschlafen

Vuelta 11.Etappe

Gestern war Ruhetag. Am Mittwoch gab es die erwartete Sprintankunft. Und schon bei der Tour hatte es sich angedeutet, dass Tyler Farrar bereit ist für den erste Etappenerfolg bei einer großen Rundfahrt. Und wieder gab es einen luxemburgischen Ausfall. Fränk Schleck musste aufgeben und wird wohl auch net bei der WM starten.

Und noch eine gute Nachricht für Robert Förster. Der Milramsprinter verlängerte um ein Jahr. Ne ganze Weile sah es ja net so aus