App der Woche: AppBrain

AppBrain ist mehr als eine App. AppBrain ist so etwas wie eine Fassade mit Extrafunktionen vor dem Android Market, der ja schnell unübersichtlich werden kann.
Bei AppBrain kann man genauer suchen, kann schauen, welche Apps wie oft aus einem bestimmten Land geladen werden, für jede Kategorie die aktuellen Charts anschauen und so weiter. Es gibt auch eine Liste von persönlichen Empfehlungen, die allerdings für mich selten passend wirken.

Und wenn man dann auf der AppBrain-Seite etwas gefunden hat, was man unbedingt haben möchte, dann kommt das wirklich coole Feature zum Einsatz: Man klickt am Rechner auf „Installieren“ und wie durch Geisterhand wird die App auf dem Handy installiert. Wem das zu spooky ist, der kann sich auch den passenden QR-Code anzeigen lassen und sich so mit Handy und Barcode-Scanner auf die passende Market-Seite führen lassen.

Um diesen großen Zauber miterleben zu können, braucht es drei Schritte:

  1. Bei AppBrain ein Konto mit der eigenen Google ID anlegen
  2. Die entsprechende App auf dem Handy installieren
  3. Für den finalen Installier-Hokus-Pokus Fast Web Install auf dem Handy installieren

Bei mir sorgte das dafür, dass ich nur noch sehr selten den Original-Market benutze. Einzige Unannehmlichkeiten sind oft unpassenden Empfehlungen und die Tatsache, dass man manchmal eine App bei AppBrain findet, die es dann gar nicht im Market gibt.

So, als Belohnung für das bis zum Ende lesen dürft Ihr anschauen, welche Apps ich installiert habe.

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar