Adios, OFM – jetzt aber richtig!

Ich hatte ja kürzlich von meinen OFM Abmeldeplänen geschrieben. Das kam jetzt ganz anders. Statt noch bis in die erste Liga durchzumarschieren habe ich den Jahreswechsel zur reinigenden Abmeldung genutzt. Das hatte vor allem zwei Gründe.

Zunächst habe ich viel zu selten in den OFM geguckt. Daher habe ich Sachen wie auslaufende Verträge gar nicht mitbekommen und stand schnell ohne Verteidigung da. Hätte aber trotzdem für eine niederlagenlose Saison gereicht.

Der entscheidendere Grund war jedoch das Feedback der anderen Manager. Es gab einen Forumsthread zu meinen Ehren, in dem meine Ligamitstreiter um eine Regeländerung baten, damit ich ihnen nicht den Spaß am Fussball wegnehme. Aber das ist ja noch ganz OK.

Viel interessanter waren die persönlichen Nachrichten, die ich im Spiel erhalten habe. Es kamen jeden Tag so viele, dass ich keine Post mehr empfangen konnte, da nach ein paar Stunden das Postfach voll war. Diese Schreiber drückten ihre Meinung zu meiner OFM-Strategie deutlicher aus. Meine Top drei der Drohungen habe ich mir aufgehoben und gebe sie hier zum besten:

3. Platz: Der Rechthabende

Ich zeig Dich beim OFM an!

Ja, klar. Ist nur die Frage, wie die Gerichtsbarkeit geregelt ist. Mein Verein war auf Tobago, wird die Verhandlung auch dort stattfinden? Bonuspunkte für korrekte Groß-/Kleinschreibung.

2. Platz: Der wo mich findet

ich krieg raus wer du bist und wo du wohnst und find dich

Dieser Manager hat einen klaren Plan. Zuerst das „Wer?“ herausfinden, dann das „Wo?“ und dann nochmal das „Wo?“, um sich sicher zu sein. Diesen „Satz“ kann ich mir gut in gerappt vorstellen. Bushido oder so.

1. Platz: Die schlimmste aller Drohungen

Ich find deine Mailadresse heraus und bestelle ganz viele Newsletter, wenn du dich aufhörst!

Wow. Warum verbieten die Genfer Konventionen sowas nicht? Newsletter? Ich bin schockiert. Als Zeichen meiner Verhandlungsbereitschaft gebe ich schon einen Tipp: Die Adresse, mit der ich angemeldet bin, endet auf @trashmail.net. Den Rest musst Du selbst herausbekommen, sorry!

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar