Alt, reif, long term support

Ubuntu 11.04 days to go

Bald ist es so weit: Ubuntu Version 11.04, Natty Narwhal wird veröffentlicht. Für gewöhnlich heißt das für mich: Update am der Veröffentlichung folgendem Wochenende. Doch mir wurde bewusst: Ich bin offensichtlich alt geworden. Ich habe bereits das letzte Update ausgelassen, und auch Natty wird wohl nur auf einem USB-Stick zum Testen meine Rechner sehen. Viel zu sehr habe ich mich an die Bequemlichkeit meiner über viele Wochenenden feingetunten Bertiebssysteme gewöhnt, um sie einfach so zu wechseln. Und so wird auch nach den Update weiterhin die long term support-Version 10.04, Lucid Lynx auf PC und Netbook bleiben. Diese wird bis April 2013 weiter aktualisiert, erst dann werde ich mir wieder einen Kopf über Updates machen…

Bisher fehlen mir auch die Argumente für eine Aktualisierung. Mir sind keine Features untergekommen, die ich unbedingt haben wollen würde. Die neue Unity-Oberfläche hat mir beim Ausprobieren gar nicht zugesagt. Viel zu unfexibel und gar nicht anpassbar. Und die Unity-Funktionen lassen sich für mich auch gut mit Docky und Synapse nachbilden.

Vielleicht merkt man das eigene Alter wirklich am alter des Betriebssystems. Hat jemand von Euch Windows 3.1 auf dem Rechner? 😉

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar