Groundhopping

Was ist das eigentlich und warum schreibt Horst darüber. Ganz einfach ich bin ein Hobby-Hopper 😀

Als Groundhopping bezeichnet man das Besuchen von möglichst vielen Grounds. Das kann je nach Sportart ein Sportplatz/Stadion oder eine Halle/Arena sein. Am Bekanntesten ist dieses „Hobby“ wohl beim Fussball aber auch Eishockey und Handballfans gehen diesem Hobby nach. Für jedes Stadion bekommt man einen Punkt. Dabei gibt es verschiedene Auslegungen wann der Punkt zählt. Wenn man mindestens die Hälfte eines Spieles in dem Ground gesehen hat oder 2/3 oder das ganze Spiel. Zählt eine Eintrittskarte als Beweis oder reicht auch ein Stadionheft oder einfach ein Foto? Diese Frage werden wohl nie einheitlich geklärt werden Um in die Vereinigung der Groundhopper Deutschlands aufgenommen zu werden, braucht man 300 Punkte (ich bin übrigens bei höchstens 30 die ich beweisen kann) oder aber 30 Länderpunkt. Einen Länderpunkt kriegt man für das erste Spiel das man in einem Land gesehen hat. Da steh ich mit einem lausigem Punkt für Deutschland schlecht da. Aber wie gesagt ich mach das auch mehr zum Spass. Es gibt aber wirklich viele die das sehr ernst nehmen und z.b. 92 Vereine in 8 Tagen besuchen wollen .

Warum ich das jetzt schreibe? Antwort kommt bis spätestens Freitag.

Similar Posts:

2 Gedanken zu “Groundhopping

Schreibe einen Kommentar