London Tag 1

Also eigentlich Tag 0,5.  Freitag ab eins macht jeder seins und getreu dem Motto gings Richtung London. Na gut es ging zum Rewe Fachmarkt um ähhh Wasser zu kaufen und danach erstmal zum Flughafen Frankfurt. Zeitlich voll in der Zeit freute ich mich schon auf den Zwischenstopp am HBF zum Mitaggen. Das hat sich dann auch schnell erledigt als ich ne Stunde Frankfurt West stand weil irgendwo ein Herrenloses Gepäckstück gefunden wurde. Also gleich zum Flughafen. Gepäckabgabe und erstes äh Wasser liefen flüssig. Aber wo jetzt noch n zweites äh Wasser und Mittag herbekommen? Okay einmal quer durchs Terminal um dann doch beim Fleischkäsebrö vom Rewe zu landen. Und dann gings los Richtung London.

Nach nem Flugähwasser pünktliche Landung in London, wieder n ewiger Marsch zur Gepäckausgabe und Überraschung unsere Rucksäcke kreisen schon seit ner Weile. Okay ab zur Underground und Richtung Victoria Station. Kommentar zur Fahrt von Nick: „Hier hat ja sogar jeder Penner so ne Smartphone“. Victoria Station is ja wohl mal voll streßig. Alle laufen wie Ameisen umher und sind gestreßt und es sieht auch nicht so aus als ob die wissen wo se hinwollen. Relativ schnell haben wir unser Hotel in bester Citylage gefunden. Aber is schon krass was die als Zimmer für teuer Geld verkaufen. Zwei Betten, n Schrank und n Viertel Meter Platz zwischendrin. Aber das war immerhin mehr als im Bad 😀

Zum Abschluß der anstrengenden Reise gabs das wohlverdiente Bier im Prince of Wales Pub. Ans Ale ham wa uns noch nich getraut aber das Lager war gut süffig. Die letzte Erkenntnis des Tages war, eigentlich ist Sperrstunde 23 Uhr gar nich so schlecht.

Similar Posts:

6 Gedanken zu “London Tag 1

  1. Äh Wasser steht für Bier. Ale ist nicht wirklich stärker. Es ist dunkler und bitterer. Und rangetraut weil man ja nich weiß was die einem da anbieten.
    @Fiedel das mit dem schlafen ist auch n positiver Effekt wenn man nicht arbeiten muss.

  2. Ich glaub, ich hab den ähWasser-Gag nich verstanden..
    Wieso Ale nich getraut? Is das soviel stärker?
    Oder geschmacklich so anders?
    Oder gibt’s da kein Reinheitsgebot oder wie das heißt?
    Oute mich als Bier-unwissende..

  3. Na gut, dassa nich dorthin ausgewandert seid, wenn da um 23Uhr Sperrstunde ist 😛 und da hatte ich Freitag scheinbar Glück: Bin 13:24 los mit der S Bahn und allit schick

Schreibe einen Kommentar