Pacific Standard Time

Ein wenig Kunst: Im Martin-Gropius-Bau in Berlin ist gerade die Ausstellung Pacific Standard Time, die sich mit der Kunstszene Los Angeles’ zwischen 1950 und 1980 beschäftigt.
Die Kollektion wirkt systematisch und vollständig, erst drei Räume zu m Thema Bilder, dann Installationen, Video, zum Abschluss Fotos. So wird versucht, einen roten Faden durch in der Ausstellung zu haben. Was dem entgegensteht, ist dass in den benutzten Räumen kein Rundgang möglich ist. So schaut man sich zunächst eine Hälfte an, geht sie wieder zurück, dann die andere Hälfte. Das Ende (in meiner gewählten Durchgehreihenfolge) waren dann viel zu viele Architekturfotos, die zwar alle richtig gut, aber einfach zu viele waren, um nach 90 Minuten Kunst gucken noch richtig wahrgenommen zu werden.

Aber dennoch: Wer was mit den Stilrichtungen am Hut hat und gerade in Berlin ist, Anschauempfehlung!
Leider gibts kein Video dazu, nur ein paar Beispielbilder auf der Ausstellungsseite.

Similar Posts:

1 Gedanke zu “Pacific Standard Time

  1. Ich mag ja blöd sein, aber da is doch nur ein Bild…?
    Ich weiß immer nich so recht bei so Installationen, ob mir das wirklich zusagt..
    Fühlt man sich da nich immer irgendwie in eine Richtung manipuliert?

Schreibe einen Kommentar