LntU Runde 7 (Sicherheit)

Die zukünfitge Frau Horst und meiner einer sind ein wenig Schisser und teilweise auch vorbelastet (Wo mag wohl die gute alte Kamera jetzt sein???).
Deswegen sollte auch die Sicherheit mitbetrachtet werden.
Sieger in dieser Kategorie ist *Trommelwirbel* Hawaii.
Man wird zwar bei der Einreise vermutlich behandelt wie eine Verbrecher und man muss sein ganzes Leben offenlegen (Ich gehe mal davon aus, dass es auf Hawaii nicht anders sein wird als im Rest der Vereinigten Staaten), ansonsten scheint es aber friedlich zu sein.

Gleich danach kommt Mauritius. Es gibt zwar die Meldungen, dass man ärmere Gebiete meiden sollte, da es dort durchaus mal zu Übergriffen gekommen ist. Aber das sollte glaub ich jedem klar sein. Auch das es auf den Märkten Taschendiebe gibt ist jetzt auch nichts überraschendes.

Auch die Seychellen kommen eine Runde weiter. Zu den typischen Touristenproblemen (siehe Mauritius) kommen noch vereinzelte Piratenangriffe auf Ausflugsboote. Allerdings muss man da wohl schon ein gehöriges Stückchen rausfahren. Auch die Kollegen Fische mit dem Dreieck auf dem Rücken wurden hier schon gesichtet. Ganz selten soll sich auch mal einer mit nem Touristen angelegt haben.

Die Sorgenkinder in dieser Runde sind Jamaika und Mexiko.

In Mexiko „tobt“ seit 2006 der „Krieg“ gegen das organisierte (Drogen-)Verbrechen. Vor allem in den nördlichen Regionen ist die Gewalt besonder ausgeprägt. Ca. 42.000 Menschen sind diesem Kampf mittlerweile zum Opfer gefallen. In den Touristenregionen ist es zwar nicht ganz so schlimm, aber auch nicht ganz ausgeschlossen. Vor Raub, Diebstahl und auch Entführungen wird ausdrücklich gewarnt. Dazu kommen die „üblichen“ Sicherheitswarnungen (dunkle Gassen meiden, vorsicht vor Trickbetrügern usw.).

Jamaika hat mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Auch hier kommt es nicht selten zu Diebstählen und bewaffnetet Überfällen und mittlerweile auch zu Entführungen. Das Schlimme hier, ist vor allem das die Polizei mit den Dealern etc. zusammenarbeitet und Touristen in Fallen lockt und mit einem Drogencocktail schachmatt setzt. Und natürlich gibts auch hier die gleichen Hinweise (Wenn Ihnen einer ne Waffe vorhält, geben sie ihm was er will, weil meistens sind die auf Drogen, etc).

Natürlich sind das hier alles die sogenannten „worst-cases“. Aber man sollte sich ja zumindest klar sein, dass sowas in den jeweiligen Ländern passieren kann.

Alles in allem bekommt heute Mexiko noch einmal das Foto und ist in der nächsten Runde. Von der Kriminalitätsrate scheint Mexiko doch noch einen gewaltigen Abstand zu Jamaika zu haben. Und ich fühle mich wahrscheinlich in Mexiko (man muss ja nich in den Norden) um einiges sicherer bzw. Frau Horst fühlt sich da sicherer.

Bye Bye Jamaika

Similar Posts:

1 Gedanke zu “LntU Runde 7 (Sicherheit)

  1. schön das jamaika endlich raus ist, aber wollt ihr nich mal langsam die flüge nach hawaii buchen? 😀

Schreibe einen Kommentar