Derbytime zu Ostern

Am vergangenen Samstag gab es das erste Playoff Heimspiel zwischen den Löwen Frankfurt und den Kassel Huskies in der Halbfinalrunde zum Aufstieg in die zweite Eishockeyliga.  Und da der Horst in letzter Zeit gefallen an den Heimspielen der Löwen Frankfurt gefunden  hat, wurde die Gelegenheit gleich mal genutzt um sich warm zu machen für das Unionspiel am Ostersonntag im Bornheimer Hang.

Das Derby der alten DEL-Konkurenten war erwartungsgemäß ausverkauft. Aufgrund der knappen Niederlage 2 Tage vorher im ersten Spiel in Kassel waren die Löwen hochmotiviert. Nach 5 Minuten klingelte es auch schon im Kasseler Tor.  Wenige Sekunden später wieder ein Torwartfehler des Huskie Schlussmanns und die Löwen führten 2:0. So wollten die Fans das sehen. Die Stimmung war super und die Mannschaft wurde weiter nach vorne gepeitscht. Das 3:0 wollte aber nicht fallen. Stattdessen markierten die Huskies den Anschlusstreffer.

Das 2. Drittel war geprägt von einem absolut unsouveränen Schiedsrichter. Dementsprechend gab es zahlreiche Nickligkeiten und (teilweise nicht nachvollziehbare) Strafminuten. Zweimal nutzten die Huskies ein 5-3 Überzahl für das 2:2 bzw. 2:3 aus Sicht der Löwen. Die Stimmung drohte zu kippen und es war mehr ein Kampf als ein Spiel. Der Kampf der Löwen wurden bei einer 4-3 Überzahl mit dem 3:3 Ausgleich belohnt.

Im 3.Drittel ging es dann wieder mehr um Eishockey mit dem glücklicheren Ende für die Löwen, die ihre 4:3 Führung bis zum Ende wacker verteidigten.

Am heutigen Ostermontag gehts zum 3. Spiel nach Kassel.

Die Löwen werden mich jetzt bestimmt öfter sehen.

Deutschland – Lettland

In der Vorbereitung zu den Olympischen Spielen, hat die deutsche Eishockeynationalmanschaft Frankfurt mit einem Testspiel gegen Lettland beglückt. Für mich waren es zwei Premieren. Das erste Eishockey Länderspiel und das erste Mal in der Frankfurt Eissporthalle. Kommen wir zum positiven. Die Halle find ich ziemlich kultig. Sie hat schon einen gewissen Flair und ist nicht so ein Kommerztempel wie die Handy-World in Berlin.

Das Spiel hatte einen schleppenden und für die Deutschen nicht grade guten Beginn. Die Letten (die erstaunlich viele Fans dabei hatten) nutzen zwei Powerplaysituationen zu einer 2:0 Führung zum Ende des ersten Drittels. In der Drittelpause muss Uns Uwe Krupp ordentlich einen rausgehauen haben. Die deutsche Mannschaft war nicht mehr wiederzuerkennen. Am Ende des Spiels stand es 5:2 für Deutschland.

Etwas ärgerlich waren die Minipötte in denen das Bier ausgeschenkt wurde. Dafür hab ich durch den richtigen Ergebnistipp einen 20 Euro Gutschen bei Bet at Home gewonnen. Wie ich den verbraten bald hier.